NACHRICHTEN

800.000 Mio Eur.

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte will die EU eine Bond Emission von max. 800.000 Mio. Eur auf den Finanzmärkten verkaufen. Sind wir uns bewusst, dass wir, die Europäer, wegen der Pandemie warten sollten, damit alle Mitglieder der EU sich hierzu einverstanden erklären? Dies ist in der Tat noch nicht erfolgt. Mal sehen, was das deutsche Verfassungsgericht sagt. Aber wenn die Entscheidung zugunsten einer gemeinsamen Verschuldung ausfällt, kann dies sicherlich eine weitere wichtige Säule zur Sicherung der Zukunft der EU bedeuten.

LASCHET/ MERZ (Aus Spanien)

Aufgrund der gegenwärtigen Auseinandersetzungen zwischen Laschet und Söder wäre es sehr wünschenswert, dass Laschet und Merz eine Art Einigung treffen zur Stärkung der Partei und um die Möglichkeiten der CDU bei den nächsten Bundestagswahlen im September optimieren zu können.

12-4-2021 "GEFANGEN"

Gefangen von neuen Technologien? Du hast recht. Ich habe aus einem der Punkte des Programms einer deutschen politischen Formation folgendes gelesen:

"Die Partei versteht, dass Barzahlungen in Gefahr sind und dass ihre Abschaffung in Betracht gezogen wird. In diesem Fall ist das Risiko, dass die Bankkonten der Bürger in Zeiten der Wirtschaftskrise enteignet werden, durchaus möglich.

Darüber hinaus bestimmt das elektronische Zahlungssystem die vollständige Kontrolle der Geldflüsse und wirtschaftlichen Aktivitäten und natürlich den Wohnort der Bürger. Das Recht, Bargeld zu verwenden, ist Teil der Freiheit des Bürgers und muss in der Verfassung festgelegt werden.

Die Überlegung ist nicht schlecht. Weil ich mich auch frage, was die Europäische Zentralbank tut, wenn sie Banknoten und Scheine druckt, wenn die Bürger nicht das Recht haben, sie frei zu verwenden.

In üblich, ist das imposante Gewicht des Staates die Konditionierung, das Setzen von Hindernissen und Bremsen für die freie Entwicklung des Individuums. Natürlich immer mit dem Ziel, ihn zu "beschützen".

Irgendwann müssen wir dem Staat mitteilen, dass wir volljährig sind. Dass wir ihren Schutz nicht brauchen.

Obwohl ich fürchte, dass er auf uns nicht zuhören wird.

25-10-2018 Brief aus Spanien. Konjunkturbilanz spanischer Wirtschaft und Aussichten

Unter diesem Link finden Sie unseren neuesten Bericht über die "Konjunkturbilanz spanischer Wirtschaft und Aussichten", welcher von unserem Kollegen und Partner, Ökonom Prof. Dr. Alexandre Muns verfasst wurde.

Die Hauptpunkte des Berichtes sind:

I.) Konjunkturbilanz spanischer Wirtschaft und Aussichten

1.) Arbeitsmarkt: Zunehmende Arbeitslosigkeit in August, eiine Trendwende oder Ausnahme?

2.) Erhöhte Dieselsteuer für Personenkraftwagen

3.) Anpassung der Renten auf die Inflationsrate und Digitalsteuer

4.) Mögliche Entscheidung über vorläufige Digitalsteuer in der EU

5.) Erhebung des Haushaltsdefizits für 2018 und 2018

II.) Prognosen für Kongresswahlen in den Vereinigten Staaten und das Wirtschaftsprogramm von Donald Trump